Wie ist die smarte Matratze aufgebaut?

Die smarte Matratze besteht aus drei verschiedenen Komponenten: Einem zweiseitigen Kern, einem Softener und einem Matratzenüberzug.
Die beiden Seiten des Kerns bestehen aus verschiedenen Materialien und bieten unterschiedliche Härtegrade. Die Medium-Seite des Kerns besteht aus einer Kaltschaumschicht, welche mit einer zusätzlichen Schicht aus viscoelastischem Spezialschaum überzogen ist. Die zweite Seite besteht aus einer deutlich härteren Kaltschaumschicht und wird deswegen als Firm-Seite bezeichnet.
Der Softener besteht aus einem viscoelastischen Spezialschaum. Wie der Name „Softener“ schon verrät, ist er äußerst weich und kann so das Liegegefühl auf der Medium- oder Firm-Seite deutlich verändern. Du kannst ihn je nach Belieben über oder unter den Matratzenkern legen. Insgesamt kannst du so vier verschiedene Härtegrade erzielen.
Der Matratzenüberzug besteht an der Oberseite aus Lyocell. Lyocell ist ein wahrer Alleskönner. Das Material fühlt sich auf der Haut seidig-glatt an und hat einen ähnlich kühlenden Effekt wie Leinen. Zudem ist Lyocell etwa doppelt so saugfähig wie Baumwolle. Lyocell kann problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden und ist äußerst langlebig. Das optimale Material also, für ein himmlisches Liegegefühl und entspannte Nächte.
Wenn du mehr über den Aufbau und die Funktion der smarten Matratze erfahren willst, schau am besten auf die Produktseite. Dort findest du auch ein Video, das dir die verschiedenen Komponenten und ihre Funktionen genau erklärt.

Du hast noch nicht gefunden, wonach du suchst?